Parkierungskonzept Villeneuve: Altstadt und Bahnhof
Analyse, Herausforderungen und Ziele für ein Parkraumkonzept, 

Auftraggeber:
Gemeinde Villeneuve

Auftragnehmer:
mrs partner ag

Honorar:
15’900 CHF o. MWSt.

Stand der Arbeiten und Weiteres Vorgehen:
Konzeptstudie in Arbeit für die Revision des
Gestaltungsplanes Bahnhofsgebiet

 

Projekt:
Ein Parkierungskonzept für die Altstadt, den Bahnhof und deren Umfeld soll die Voraussetzungen schaffen, um den öffentlichen Raum aufzuwerten und Verdichtungsvorhaben zu ermöglichen. Heute sind grosse öffentliche Flächen durch Parkierung für den MIV verstellt, besonders in der Altstadt und beim Bahnhof. Die Gratisparkplätze in der Altstadt führen zu unerwünschtem Suchverkehr. Die Analyse von Angebot und Nachfrage basiert auf den Daten für die einzelnen Parkfelder: Tagesgang, Dauer und Auslastung der Parkplätze.

Herausforderungen und Ziele sind:

- Attraktives Angebot für ein vitales Zentrum,

- Aufwertung der öffentlichen Räume in der Altstadt und rund um den Bahnhof im Zusammenhang mit einer Reduktion der Gesamtzahl der Parkplätze,

- gut erreichbare, attraktive, zentrale Parkierunganlagen am Rand der Altstadt,

- Gezielte, abgestimmte Parkplatzbewirtschaftung im gesamten Perimeter.

 
Parkierungskonzept: Zentralisierte Parkierungsanlagen (blau) am Rand der Altstadt mit guter Erreichbarkeit (rosa) und Aufwertung der Altstadt durch beschränkte Zugänglichkeit derselben (gelb)   Analyse der Belegung der öffentlichen Parkplätze im gesamten Perimeter für verschiedene Tageszeiten, hier am Morgen um 07:30 h
Analyse der Nachfrage: Tagesgang und Belegugsdauer für die strategischen Sektoren